Schneider fordert Religionsfreiheit für alle

Der nordrhein-westfälische Integrationsminister Guntram Schneider hat auf Einladung der DITIB am muslimischen Fastenbrechen in Mönchengladbach teilgenommen. “Sie haben ein Anrecht darauf, ihre Religion auszuleben. Das gemeinsame Fastenbrechen ist das beste Signal gegen den religiösen Fanatismus”, sagte der Minister bei seiner Festrede. Ali Dere, türkischer Botschaftsrat für Religionsangelegenheiten und zweiter DITIB-Vorsitzender, beklagte, dass in der Integrationsdebatte noch immer die Andersartigkeit hervorgehoben werde. Dere mahnte, in der Diskussion über das Zusammenleben auch die Ressourcen der Muslime und die islamische Theologie stärker einzubeziehen.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Link: http://almanca.hukuki.net/schneider-fordert-religionsfreiheit-fur-alle.htm
Artikel: Schneider fordert Religionsfreiheit für alle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.