Protestwelle gegen Sarrazin

Die neuen Äußerungen vom Bundesbank-Vorstandsmitglied Thilo Sarrazin gegen Muslime in Deutschland hat bundesweit erneut für Aufregung gesorgt. Die Integrations-Staatsministerin Maria Böhmer hat die Äußerungen Sarrazins als polemisch bezeichnet: „Gerüchte verbreitend und verletzend. Keine Studien belegen die grundsätzliche mangelnde Integrationsbereitschaft der Muslime in Deutschland“, so Böhmer. Auch aus den Reihen der SPD werden Stimmen gegen Sarrazin immer lauter. Ülker Radziwill, sozialpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus hat Sarrazins Vorgehen scharf kritisiert. „Sarrazins Positionen sind diffamierend und gefährlich populistisch“. Sarrazin hat in seinem Buch vor einer Überfremdung Deutschlands gewarnt. Muslimischen Einwandererfamilien wirft er vor, überproportional von Sozialleistungen zu profitieren und keinen Beitrag zum Wohlstand zu leisten.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.