Interview mit Davutoğlu

In der Zeitschrift der Vereinigung türkischer Industrieller und Geschäftsleute (TUSIAD) Namens „Görüş“, wurde ein Interview mit dem Außenminister Ahmet Davutoğlu publiziert. Dabei betonte Davutoğlu, dass man von einer Bipolarität sprechen kann, aber bei der Achse der Türkei keine Verschiebung gibt. Außerdem müsse die Türkei, in der dynamischen und sich ständig variierenden Weltpolitik über eine feste Haltung verfügen, weil manche Themen nur die Türkei betreffen, sagte Davutoğlu weiterhin.

Auch die TÜSIAD Vorsitzende Ümit Boyner erklärte in ihrer Reportage für die Zeitschrift „Görüş“, dass sich die Türkei dem globalen Wohlstand angepasst hat. Desweiteren betonte Boyner, dass sich das auf Demokratie, Säkularismus und Marktwirtschaft beruhendes System, die Türkei zu einer regionalen Macht entwickelt hat.

(Diese Pressemitteilung ist vom Presse- und Informationsamt der Republik Türkei entnommen.)

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.