Integrationsdebatte: Warnung von Ahlhaus

Hamburgs neuer Bürgermeister Christoph Ahlhaus (CDU) hat am Mittwoch nach seiner Wahl seine erste Regierungserklärung in der Bürgerschaft abgegeben.

Dabei hob er hervor, dass die Tatsache, dass sich 10 bis 15 Prozent der Zuwanderer nicht integrieren wollen, nicht zu akzeptieren sei. “Hier muss sofort eingehakt werden. Wer unsere demokratischen Werte nicht akzeptiert, kann Deutschland nicht willkommen heissen“, so Ahlhaus. Der Bürgermeister räumte zudem ein, dass bisher für die Integration der Migranten kaum etwas getan wurde. „Unser Schlüssel zur Integration der nächsten Generationen ist die Bildung“, sagte er.

Mehmet Yildiz, Politiker der Fraktion DIE LINKE, kritisierte die Rede des Bürgermeisters mit den Worten: „Ahlhaus spricht von 15 Prozent integrationsunwilligen Migranten, es wären 1,5 Millionen Personen. Die Frage der Integration kann nicht so verallgemeinert werden. Außerdem sind die Kindergarten in Deutschland kostenpflichtig. Der Bürgermeister schert alle über einen Kamm und spaltet die Gesellschaft“, so Yildiz.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.