Türken unterstützen Bundespräsident Wulff

Volle Unterstützung von Türken für Bundespräsident Christian Wulff, der in der Kritik steht, während seiner Amtszeit als niedersächsischer Ministerpräsident einen Kredit von 500.000 Euro angenommen zu haben, mit Unternehmern gemeinsam Urlaub gemacht und sich die Werbemaßnahmen für sein Buch von einem befreundeten Unternehmer bezahlt haben zu lassen.

Der Sprecher des Koordinationsrates der Muslime (KRM), Bekir Alboga, betonte, dass Wulff sehr gute Botschaften ausgesendet habe, was die Zugehörigkeit der Muslime zu Deutschland angehe. Auch sein sensibles Verhalten gegenüber den Hinterbliebenen der Mordserie der Neonazi-Gruppe lobte Alboga. Auch andere Vertreter zivilgesellschaftlicher Organisationen betonten, dass es unverständlich sei, dass ein derart positiv handelnder Präsident diese harten Anschuldigungen erleiden müsse.

Kenan Kolat (Vorsitzender der Türkischen Gemeinde in Deutschland): Bundespräsident Wulff ist einer der besten Präsidenten, die Deutschland je hatte. Er hat sich großen Respekt erworben bei Migranten, Muslimen und Türken.

Yasar Bilgin (Vorsitzender des Rats Türkischer Staatsbürger): Jeder Mensch kann Fehler machen. Man muss hinterfragen, wem ein Rücktritt Wulffs weswegen nützen könnte.

Mehtap Ayhan (Anwältin): Wulff ist ein sehr sympathischer Mensch, doch das Amt ist sehr wichtig. Damit dieses nicht beschädigt wird, glaube ich, dass er zurücktreten sollte – auch wenn ich mir dies nicht wünsche.

Deniz Cigdem Sert (Anwalt): Ich glaube, die Diskussionen sind unnötig. Wenn man einen Politiker in das Amt wählt, sollte ein derartiges Verhalten nicht überraschen

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.