Der Terroranschlag wurde geächtet

Bei einem Anschlag in Istanbul sind gestern mindestens 32 Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Der Selbstmordattentäter wurde getötet. Die Verletzten wurden in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert. Wie der Polizeichef von Istanbul, Hüseyin Çapkın, mitteilte, habe der Anschlag der Polizei von Istanbul gegolten.

Präsident Tayyip Erdoğan kündigte ein entschlossenes Vorgehen gegen die Drahtzieher des Anschlags an. „Wir werden es nicht hinnehmen, dass diese Menschen den Frieden in der Türkei sowie die Sicherheit und die Entwicklung des Landes bedrohen“, sagte er bei einem Besuch der südöstlichen Stadt Mardin. Die Terrororganisation PKK hat immer wieder mit Anschlägen gedroht.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der russische Ministerpräsident Wladimir Putin äußerten sich erschüttert über den Anschlag.

(Diese Pressemitteilung ist vom Presse- und Informationsamt der Republik Türkei entnommen.)

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.