Volkswagen AG: Initiative gegen Rassismus

Der Betriebsrat des deutschen Automobilriesen Volkswagen hat eine Initiative gegen Rassismus gestartet. Als Zeichen der Initiative wurde in den Betrieben der Volkswagen AG, der VfL Wolfsburg und der IG-Metall ein Schild mit dem Motto: „Respekt! Kein Platz für Rassismus“ angebracht. Die Belegschaft in weiteren Betrieben des Volkswagen-Konzerns in den Städten Braunschweig, Emden, Hannover, Kassel, Salzgitter und Zwickau haben sich an der Aktion beteiligt und das Motto „Respekt! Kein Platz für Rassismus“ ebenfalls übernommen.  Der Vorstandvorsitzende der Volkswagen AG, Martin Winterkorn, sagte: „In unserem Konzern arbeiten Menschen aus allen Ländern dieser Erde. Gemeinsam wollen wir die Ziele unserer Strategie 2018 erreichen. Respekt ist dabei die Grundvoraussetzung für eine Kultur des Miteinanders“. Der Gesamtbetriebsrat von Volkswagen unterstützt die Initiative “Respekt! Kein Platz für Rassismus”, die sich seit einem Jahr für einen respektvollen Umgang miteinander, in dem Intoleranz, Rassismus und Diskriminierung keinen Platz haben, stark macht.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.