Integrationspolitik: Streit in der Regierung

Die restriktiven Forderungen des CSU-Chefs Horst Seehofer zu Integration und Zuwanderungsregeln hat nicht nur die Gesellschaft, sondern auch die Bundesregierung gespalten. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat bei ihrer Rede beim Deutschlandtag der Jungen Union in Potsdam bekräftigt, dass „Multikulti absolut gescheitert“ sei. Die Bundeskanzlerin stellte sich damit demonstrativ hinter CSU-Chef Horst Seehofer. Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen steuerte jedoch dagegen und sagte: “Wir haben zu wenig qualifizierte Einwanderung.“ Auch die Bundesbildungsministerin Annette Schavan teilt nicht unbedingt die Meinung von Seehofer und Angela Merkel. “Nicht Einwanderung muss uns aufregen, sondern Auswanderung aus Deutschland”, sagte sie. Sie plane nun ein Gesetz zur schnelleren Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Link: http://almanca.hukuki.net/integrationspolitik-streit-in-der-regierung.htm
Artikel: Integrationspolitik: Streit in der Regierung
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*