Türkische Sängerin Sıla dankt ihren Bewunderern

Vor einigen Wochen wurden die „Kral Müzik Ödülleri“, eine türkische Musikauszeichnung, verliehen.

Sıla wurde in den Kategorien „Bestes Album“, „Bestes Lied“, „Bester Musiktext“ und „Bester Interpret“ nominiert, jedoch ging sie leer aus, was ihre Kollegen in der Musikbranche aufregte.

Demet Akalin, Hande Yener, Serdar Ortac und Kenan Dogulu ärgern sich darüber, dass sie keinen Preis gewonnen hat und sind der Meinung: „Sie hätte es verdient.“

Serdar Ortac schloss sich den Meinungen an und meinte, es gäbe auch außer Tarkan, der in sieben Kategorien gewann, andere Sänger, die es verdient hätten in einer Kategorie zu gewinnen.

„Sicherlich gibt es gute Gründe dafür, dass Tarkan sieben Kategorien gewonnen hat, jedoch wäre es schön gewesen, wenn Sila auch ausgezeichnet wäre.“, so Kenan Dogulu, der früher Sıla´s Vokalist war.

Sıla bedankte sich bei ihren Kollegen im Interview mit der „Günaydin“:

„Es ist eine große Ehre zu wissen, dass man meine Musik schätzt. Ich bedanke mich bei allen.

Es ist nicht so wichtig, dass ich keinen Preis gewonnen habe. Wichtig ist es, dass ich meine Freunde getroffen habe.“

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.