EM-Qualifikationen: Fokus auf Türkei

Nach dem Jubel über das Schützenfest gegen Aserbaidschan ging der Blick sofort nach vorn. Am 8. Oktober in Berlin empfängt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft nach dem optimalen Sechs-Punkte-Start in die EM-Qualifikation die ebenfalls noch verlustpunktfreie Türkei.Guus Hiddink ist im zweiten Pflichtspiel der zweite Sieg geglückt. In einem spannenden Spiel wurde in Istanbul Belgien mit 3:2 besiegt. Nun steht die Türkei punktgleich mit Deutschland auf Platz 2.

Zwar war die türkische Nationalmannschaft von Beginn an mehr am Ball, doch dabei sprang nichts zählbares heraus. Entsprechend gelang in der 28. Minute nach einer Ecke die Führung für die Belgier durch den Kapitän Daniel van Buyten.

In der zweiten Halbzeit legte die Truppe von Hiddink jedoch wie die Feuerwehr los und erzielte schon in der 47. Minute den Ausgleich. Hamit traf im Nachschuss zum 1:1 nach schöner Vorarbeit durch Ismail Köybasi. In der 65. Minute gab es für Kompany nach einem rüden Foul die Ampelkarte, nur 120 Sekunden später dann die verdiente Führung durch Semih Sentürk.

Die Freude hielt allerdings nicht lange. Quasi im Gegenzug gelang erneut Van Buyten der Treffer zum 2:2. Die Entscheidung besorgte dann aber in der 77. Minute Arda Turan zum 3:2.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.