Zwickau gegen Mahnmal für NSU-Opfer

Die Stadt Zwickau erlangte weltweit negative Bekanntheit, weil sie jahrelang das Nest der Terrororganisation NSU war. Die Oberbürgermeisterin der Stadt, Pia Findeiss hat sich nun gegen einen Mahnmal für die NSU-Opfer ausgesprochen. Findeiss: „Dass das Terrortrio hier gelebt hat, macht die Stadt nicht mitverantwortlich für ihrer Taten.“

Allerdings könne man etwas Allgemeines für die Opfer von rechter Gewalt machen, so die Oberbürgermeisterin. Sie erklärt: „Wir wollen kein Gedenktafel, die darauf hinweist, dass die NSU-Mitglieder in Zwickau gelebt haben.“

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Link: http://almanca.hukuki.net/zwickau-gegen-mahnmal-fur-nsu-opfer.htm
Artikel: Zwickau gegen Mahnmal für NSU-Opfer
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*