Zschäpe verliert Haltung!

Zum Prozessauftakt hatte Beate Zschäpe mit ihrem Auftritt vor dem Gericht provoziert und für Diskussionen gesorgt. Selbstbewusst, zurechtgemacht marschierte Sie Kaugummi kauend in den Gerichtssaal und lies sich nicht aus der Ruhe bringen. Sie zeigte kein bisschen Reue, dafür legte sie Arroganz und fast Gleichgültigkeit an den Tag. Doch bereits am zweiten Prozesstag war ihre Fassade angekratzt. Ihr Auftritt erinnerte mehr an eine graue Maus, und das nicht nur wegen ihrer Anzugsfarbe, sondern vor allem wegen ihrer Hautfarbe. Eingefallen, müde und blass.

Sie vermied es auch diesmal Journalisten, Zuschauern und vor allem den Nebenklägern ins Gesicht zu schauen und drehte ihnen sofort den Rücken zu. Während sie es noch schaffte sich neben ihren Anwälten sicher zu geben, wirkte sie ohne sie verloren und nervös.

Die Angeklagten Carsten S. und Holger G. versuchten ihre Gesichter zu verstecken. Ralf Wohlleben und Andre E., der sich das Wort “Freiheit“ auf die Finger tätowieren lies, mieden die Kameras nicht. Andre E.s Zwillingsbruder Maik E. saß wie zum Prozessauftakt auf den Zuschauerplätzen, in einem T-Shirt mit Runenzeichen, und versuchte in den Verhandlungspausen Augenkontakt mit seinem Bruder aufzunehmen. Ralf Wohlleben wurde wegen Gesundheitsproblemen kurz behandelt und konnte dann wieder auf der Anklagebank Platz nehmen.

Bevor die Anklageschrift verlesen wurde, fragte der Vorsitzende Richter Manfred Göttl die Angeklagten nach ihren persönlichen Verhältnissen. Im Gegensatz zu den anderen vier Angeklagten verweigerte Beate Zschäpe jede Auskunft.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Link: http://almanca.hukuki.net/zschape-verliert-haltung.htm
Artikel: Zschäpe verliert Haltung!
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*