Wortspiel mit ”Optionsmodell“

Die doppelte Staatsbürgerschaft war während der Koalitionsverhandlung ein entscheidendes Thema. Die Parteien einigten sich am Ende auf die Abschaffung des Optionsmodells und nahmen diese Vereinbarung mit ins Koalitionsvertrag auf. Doch bevor die Neuregelung überhaupt umgesetzt werden konnte, ist nun wegen der Formulierung ”In Deutschland geboren und aufgewachsen“ ein Wortstreit entfacht. Die CDU/CSU behaaren darauf, dass das Gesetz so eingeführt wird, wie es im Koalitionsvertrag festgeschrieben wurde. Die SPD will diese Aussage so umsetzen wie sie verstanden wird. Jeder, der “in Deutschland geboren und aufgewachsen“ ist, soll von diesem Recht profitieren können. Die Opfer dieser Diskussion sind die betroffenen jungen Menschen, die aufgrund der dadurch entstehenden Verzögerungen sich zwischen zwei Pässen entscheiden müssen.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.