Wirbelnde Derwische – Hürther Musikschule präsentiert Musik und Kultur des Orients

Die Drehtänze der Derwische, ursprünglich die Angehörigen einer Muslimisch-asketischen Ordensgemeinschaft, sind in der Türkei zu einer beliebten Touristenattraktion geworden.

Klänge und Tänze des Orients präsentiert die Josef Metternich-Musikschule der Stadt Hürth am Freitag, 1. Oktober. Die Veranstaltung findet statt in der Aula der Dr. Kürten-Schule, Bonnstraße 109 im Stadtteil Hermülheim, und beginnt um 19:30 Uhr. Die Gruppe Türmata führt altorientalische Musik der Schamanen und Sufis der Turkvölker auf. Der Eintritt kostet zwölf Euro.

Dr. Oruc Güvent, der Kopf der Gruppe, ist Sufimeister verschiedener Derwischorden und lehrt an der Marmara-Universität in Istanbul. Er beschäftigt sich mit Musik aus Zentralasien und der Türkei und erforscht die Wurzeln und Entwicklungen der altorientalischen Musiktherapie. Mit seiner Gruppe Tümata entführt er in den Zauber unbekannter Klänge und Empfindungen.

Lesen Sie hier mehr ….

Detaillierte Post auf Nachrichten

Leave a Reply

Your email address will not be published.