Von Siegen ins türkische Kabinett

Während die Türken in Deutschland nach dem Stimmrecht über die Abgeordnetenquote diskutieren, ist Akif Çağatay Kılıç als Jugend- und Sportminister ins Kabinett von Ministerpräsidenten Erdoğan berufen worden.

Kılıç kam am 15. Juni 1976 in Siegen zur Welt und ist der erste Minister in der türkischen Geschichte, der in Deutschland geboren wurde. Als er zehn Jahre alt war, kehrte die Familie zurück in die Heimat. Kılıç besuchte das Deutsche Gymnasium in Istanbul und studierte in London. Er startete seine politische Karriere als Reiseberater von Erdoğan. Wegen seiner hervorragenden Sprachkenntnisse begleitet er den Ministerpräsidenten als Dolmetscher bei seinen Deutschlandbesuchen. 2011 wurde er als Abgeordneter in die Große Nationalversammlung der Türkei gewählt und vertrat den Wahlkreis Samsun.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.