Uwe war ehrlich und naiv!

Im NSU-Prozess sagte am Mittwoch Prof. Siegfried Mundlos aus. Er ist der Vater von dem NSU-Terroristen Uwe Mundlos, der als Mitglied des Zwickauer Trios zehn Menschen ermordet haben soll. Vater Mundlos beschrieb seinen Sohn als ”ehrlich und ein bisschen naiv“. Man dürfe die Rolle des Verfassungsschutzes, der auch Mitschuld an allem habe, nicht außer Acht lassen, so Mundlos und: „Wenn die jungen Leute mit ihrem eigenen Geld hätten auskommen müssen, wäre gar nicht die Illusion entstanden.“ Er erzählt auch davon, wie Uwe sich liebevoll um seinen zwei Jahre jüngeren, behinderten Bruder gekümmert habe. Eigentlich sollte auch eine 92-jährige Zeugin per Videoübertragung aus einem Pflegeheim aus verhört werden, allerdings wurde ihre Aussage wegen technischen Fehlern auf Donnerstag vertagt.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.