Türkische Autohändler steuern direkt in die Krise!

Neckten Türkmenoğlu verkauft seit 20 Jahren Autos auf dem zweitgrößten Gebrauchtwagenmarkt Europas in Essen. Früher hatte er an einem Wochenende 15 bis 20 Käufer, seit 2005 hat er Schwierigkeiten 1 bis 2 Autos loszuwerden. Es gibt viele Tage, an denen keines der Autos einen neuen Besitzer findet. Der Gebrauchtwagenmarkt, der auch viele Käufer aus den ehemaligen Ostblockstaaten hatte, steht vor dem Ruin.

Schuld an der Misere der Autohändler sind neben der Abwrackprämie auch die Eurokrise und der Einfuhrzoll. Auch Abbas Öztürk und Selahattin Cansızlar, beide langjährige Gebrauchtwagenhändler, klagen über drastische Einbrüche bei den Verkaufszahlen. Öztürk: „Bis 2005 war das hier eine Goldgrube. Heute haben wir Schwierigkeiten ein Auto zu verkaufen.“ Er bemerkt, dass auch die Banken seit der Euroeinführung viel strenger mit Kreditvergaben geworden sind. Zu D-Mark Zeiten konnten die Menschen einfacher Geld leihen und sich ein neues Auto kaufen.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Link: http://almanca.hukuki.net/turkische-autohandler-steuern-direkt-in-die-krise.htm
Artikel: Türkische Autohändler steuern direkt in die Krise!
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*