Türken warten auf eine Entschuldigung

CSU-Chef Horst Seehofer hat mit der Forderung nach einem Zuwanderungsstopp für Türken, Araber und anderen Moslems die Integrationsdebatte erneut angeheizt. Grünen-Parteichefin Claudia Roth forderte Seehofer auf, sich bei allen türkischen und arabischen Einwanderern zu entschuldigen. Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat sagte, “Die Aussagen von Seehofer sind diffamierend und nicht hinnehmbar.” Auch Kolat verlangte von CSU-Chef Horst Seehofer eine Entschuldigung.

Seehofer sagte dem Magazin Focus, dass es die Zuwanderer etwa aus der Türkei oder arabischen Ländern hier schwerer hätten. Deshalb ziehe er den Schluss, dass keine zusätzliche Zuwanderung aus anderen Kulturkreisen nötig sei.

(Diese Pressemitteilung ist vom Presse- und Informationsamt der Republik Türkei entnommen.)

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.