Therapiezentrum für Jugendliche in Urla

Ein Therapiezentrum in Urla, einem Vorort von Izmir, ist auch unter den deutschen Jugendlichen sehr beliebt. Einer von ihnen ist der 16-jährige Phil K., der unter den Folgen von innerfamiliärer Gewalt leidet. Als die Therapiemaßnahmen für den 16-jährigen Phil K. in seiner Heimat erfolglos blieben, wurde er nach Urla geschickt. Seitdem macht er erhebliche Fortschritte. „Hier werden vor allem Jugendliche aufgenommen, die durch Familiengewalt Verhaltensprobleme und Erziehungsprobleme im Kindes- und Jugendalter haben. Bei uns finden sie eine Zweitheimat“, so Ali Cakir, Gründer des Therapiezentrums.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.