Staatsbürgerschaft gegen Steuererhöhung

Deutschland war der doppelten Staatsbürgerschaft noch nie so nah wie im Moment. Nach den Bundestagswahlen am 22. September haben die CDU und die SPD ihre wichtigsten Verhandlungspunkte für eine gemeinsame Koalition definiert. Überraschenderweise hat auch CSU-Chef Horst Seehofer seine Unterstützung für die doppelte Staatsbürgerschaft geäußert. Man will sich dafür aussprechen, wenn die SPD im Gegenzug nicht auf eine Steuererhöhung besteht. Seehofer soll dafür sein, dass die Union in den Punkten doppelte Staatsbürgerschaft und Mindestlohn nachgibt und die SPD dafür auf die Steuererhöhung verzichtet. Allerdings besteht der Linke Flügel der Sozialdemokraten auch auf der Anhebung der Steuer, so Hilde Mattheis und: „Worauf es jetzt ankommt ist, dass die reichsten 5 % der Bevölkerung auch einen Beitrag für die Gesellschaft leisten.“

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *