Signale für Boykott der Islamkonferenz

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, macht es deutlich, es wird keine Beteiligung an der Islamkonferenz geben, wenn der Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich seine Aussagen über den Islam nicht berichtige. Mazyek sagte, sie würden sich durch  Aussagen wie „der Islam gehört nicht zu Deutschland“, gekränkt fühlen. Bis zur Islamkonferenz am 29. März erwarte man vom Bundesinnenminister eine Berichtigung.  Inzwischen hat der Bundestagspräsident Norbert Lammert bestätigt, dass der Islam doch Teil Deutschlands ist.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.