Sie halten sich am Leben fest!

Die Gebrüder Bozkurt, die wegen Rauchvergiftungen für mehrere Tage in Intensiv-Behandlung waren, sind wieder bei Gesundheit. Die beiden Brüder, die ihre Mutter, ihre Mutter und ihren Bruder verloren haben, können den Tag ihrer Entlassung kaum abwarten.

Die Gebrüder Bozkurt, die bei einem Gas-Unfall ihren Vater Özer (41), ihre Mutter Canan (34) und ihren 14 Jahre alten Bruder Sezer verloren haben, sind aus der Intensiv-Behandlung entlassen worden. Die Familie wurde wegen einer defekten Gasleitung Opfer einer Kohlenmonoxid-Vergiftung. Der elfjährige Sezgin und der fünfjährige Sercan können bald entlassen werden.

Döndü Yazgan, Kriminalhauptkommissarin beim Polizeipräsidium Westhessen und Fuat Keskin, Religionsbeauftragter der DITIB Zentralmoschee von Wiesbaden haben die beiden Brüder im Krankenhaus besucht. “Das Leid der Familie zu lindern und den Kindern eine gute Zukunft zu ermöglichen, ist unsere gemeinsame Aufgabe”, so Yazgan.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Link: http://almanca.hukuki.net/sie-halten-sich-am-leben-fest.htm
Artikel: Sie halten sich am Leben fest!
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Sie halten sich am Leben fest!

  1. Michael Timm sagt:

    Es ist sehr traurig. Immer wieder passieren bundesweit solch schwere Gasunfälle.
    Ich habe mir deshalb einen Gasmelder angeschafft, da wir eine Gastherme in der Küche haben, z.B. auf http://www.Gasmelder.de gibt es solche.

    Schönen Gruß
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*