Sexorgie auf ehemaliger Jacht Atatürks: Die Türkei greift durch

Die Türkei ist geschockt und sieht das Andenken an den Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk besudelt: Nach einem Sex-Skandal auf seiner früheren Jacht will die türkische Regierung das historische Schiff einziehen.

Das Finanzministerium wolle den Pachtvertrag mit einem Unternehmer für die Jacht “Savarona” aufheben, berichteten türkische Medien. Am Dienstag hatten Ermittler an Bord mehrere Geschäftsleute und mehr als ein Dutzend Prostituierte festgenommen, die zum Teil minderjährig waren.

Schiff wurde in Deutschland gebaut

Atatürk hatte auf der in Deutschland gebauten “Savarona” 1938 die letzten Monate seines Lebens verbracht. Ende der 80er Jahre verpachtete der türkische Staat das Schiff an Kahraman Sadikoglu, der die “Savarona” modernisierte und für 50.000 Dollar pro Tag an Interessenten vermietete. Nun sei die Atatürk-Jacht als schwimmendes Bordell eingesetzt worden, berichten die Zeitungen.

Lesen Sie hier mehr ….

Detaillierte Post auf Nachrichten

Leave a Reply

Your email address will not be published.