Schneider fordert doppelte Staatsbürgschaft von Merkel!

Gestern, am Tag der offenen Tür, haben mehr als 100.000 Nichtmuslime die Moscheen im Lande besucht. Dieses Jahr fand die Veranstaltung unter dem Motto ”Umweltschutz“ statt.

Guntram Schneider, Integrationsminister in NRW, besuchte gemeinsam mit Umweltminister Johannes Remmel die Villa Hahnenburg, die zu dem Verein Islamische Kulturzentren in Köln gehört. Der Integrationsminister wies daraufhin, dass Deutschland ein multikulturelles Land ist und forderte Migranten auf in allen Lebenslagen eine wirkungsvolle Rolle zu übernehmen. Schneiderte appellierte an die zukünftige Regierungskoalition und betonte, dass auch Nicht-EU-Bürger die doppelte Staatsbürgerschaft bekommen müssen: „Es ist unverständlich, dass Italiener die doppelte Staatsbürgerschaft bekommen, Türken aber dieses Recht verwehrt wird.“

Umweltminister Remmel erklärte, dass man die Aufklärung der Migranten in ihren Muttersprachen über die Themen gesunde Ernährung und Umweltschutz plant. Der Vorsitzende der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, wies darauf hin, dass Umweltbewusstsein für einen gläubigen Muslimen eine wichtige Rolle spielt. Er betonte auch, dass Informationsbücher auf Deutsch zum Thema Umweltschutz kostenlos in Moscheen verteilt werden.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Link: http://almanca.hukuki.net/schneider-fordert-doppelte-staatsburgschaft-von-merkel.htm
Artikel: Schneider fordert doppelte Staatsbürgschaft von Merkel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.