Schleswig-Holstein will die doppelte Staatsangehörigkeit

Das nördlichste Bundesland Schleswig-Holstein hat sich gegen das ”Optionsmodel“ ausgesprochen. Der Sprecher des Landesinnenministeriums in Kiel, Thomas Giebeler, sagt in einer schriftlichen Erklärung zu SABAH: „Schleswig-Holstein möchte, dass das Optionsmodell aufgehoben wird.“

Giebeler weiter: „Außerdem ist das Staatsbürgerschaftsrecht eines der wichtigsten Ziele dieser Landesregierung. Unser Bundesland wird diese beiden wichtigen Themen auf die Tagesordnung der Integrationsministerkonferenz setzen, das im März stattfinden wird.“ Als Bundesland wird man eine Initiative der Landesregierungen starten, so Giebeler und: „Die Ämter innerhalb der Landesgrenzen haben Informationen darüber bekommen, bei der Erteilung der eigenen und der deutschen Staatsbürgerschaft flexibel zu sein.“

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.