Sarrazin wurde zum Helden erklärt

Thilo Sarrazin auf dem Cover

Thilo Sarrazin, der die allgemein bekannten Integrationsprobleme zur Sprache brachte, wurde schließlich doch zum Volkshelden erklärt.

Eine Zeitung schreibt: “Würde er eine Partei gründen, käme er auf 18%“. „Der Spiegel“ wählte die Überschrift für sein Titelblatt „Volksheld Sarrazin“. Die Zeitschrift wirft gleichzeitig die Frage auf: „Warum verfallen so viele Deutsche einem Provokateur?“ und räumt dem Fall Sarrazin ganze 11 Seiten ein. Außerdem haben Zeitungen wie Bild am Sonntag, die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung und Welt am Sonntag Berichte über Sarrazin als Aufmacher ausgewählt. Bild am Sonntag schrieb sogar: „Wenn Sarrazin eine Partei gründen würde, konnte er 18% der Wählerstimmen bekommen.“ Als Quelle gibt die Zeitung das Emnid Forschungsinstitut an.

Bundeskanzlerin Merkel warnte davor, Gewalt mit einer bestimmten Religion zu verbinden. „Das führt in die Irre. Gewalt bei jungen Menschen ist oft ein Zeichen dafür, dass sie keine Perspektive für sich sehen“.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

One thought on “Sarrazin wurde zum Helden erklärt

  • 07/09/2010 at 04:06
    Permalink

    Bisher bin ich immer noch nicht dazu gekommen das Buch von Sarrazin zu lesen. Ist bei uns in Frankfurt leider immer noch nicht zu haben. Aufgrund der Medienberichte bin ich zwar skeptisch, aber ich will mir selbst ein Bild davon machen. Was mich aber extrem empört ist, dass Sarrazin jetzt Polizeischutz braucht. Das geht natürlich nicht, Wenn wir schon soweit sind, dann stimmt wirklich etwas nicht mit unserem Land. Noch empörender ist, dass die Merkel dazu gar nix sagt. Und der Gabriel auch ncihts.

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.