Sarrazin durch das Buch reich geworden

Das Buch von Thilo Sarrazin mit dem Titel „Deutschland schafft sich ab“ hat mittlerweile eine Auflage vom 650 Tausend erreicht. So hat Sarrazin innerhalb von drei Wochen mit seinem Buch rund eine Million Euro verdient, meinen die Experten. Darin wird hauptsächlich die anhaltende Integrationsdebatte in Deutschland behandelt, dabei missbraucht der Autor vor allem die Migranten mit islamischem Glauben.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Link: http://almanca.hukuki.net/sarrazin-durch-das-buch-reich-geworden.htm
Artikel: Sarrazin durch das Buch reich geworden
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Sarrazin durch das Buch reich geworden

  1. Cymaphore sagt:

    Ja sicher. Meinungsfreiheit. Da haben sich die Nazis gefreut. Sarazzin, eine Woche lang exklusiv unkritisiert von den beiden auflagenstärksten Zeitungen im Land die Meinung (Vorabveröffentlichungen des Buchs) verteilt bekommen, das als Einschränkung der Meinungsfreiheit zu bezeichnen ist schon krass 🙂

    Richtig übel ist aber was daraufhin alles passiert, wie jetzt vielerorts offen gehetzt wird… Nicht mehr nur in klassischen fremdenfeindlichen Kreisen.

    Habe zum Beispiel drüber geschrieben was gerade im EMMA-Forum so abgeht:
    http://cymaphore.net/j/54

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*