Santa Claus im Einkaufszentrum / Von Michael Martens, Istanbul

Geschmückte Tannenbäume, hier und da ein Weihnachtsmann: Im Akmerkez, einem der populärsten Einkaufszentren Istanbuls, ist vor lauter Weihnachtsdekoration kaum zu erahnen, dass die Türkei ein islamisches Land ist. Mancher Händler sieht darin ein Zeichen für den Verfall der türkischen Kultur.

Früh am Tag, bevor die ersten User Morgenluft twittern, ist es noch auszuhalten im Akmerkez. Am Nachmittag aber wird ein Geschiebe sein und ein Gedränge, es werden Menschen kommen mit Taschen und Tüten, und niemand wird verschont werden, denn das Akmerkez ist eines der populärsten Einkaufszentren Istanbuls. Aber noch ist die Masse anderweitig beschäftigt und gibt durch ihre Abwesenheit den Blick frei auf die ewig glitzernde Schnickschnackshoppingmallwelt.

Seltsam nur: Man hört ja immer wieder, dass die Türkei ein islamisches Land sei – aber hier im Akmerkez ist davon vor lauter Weihnachten nichts zu sehen. Überall geschmückte Tannenbäume (es dominieren rote und gelbe, aber es gibt sie auch in Originalgrün), hier und da steht auch ein Weihnachtsmann. Nur wenige Geschäftsinhaber verzichten darauf und behelfen sich mit Flocken aus Watte oder Styropor, die ihre Schaufenster in eine konfessionslos schöne Schneelandschaft verwandeln sollen. Schnee gibt es zwar selten in Istanbul (man ersetzt ihn in der Wintersaison meist durch Regen), aber wenigstens in den Auslagen der Luxusgeschäfte gehört eine winterliche Szene eben dazu.

Lesen Sie mehr …..

Detaillierte Post auf Nachrichten

Leave a Reply

Your email address will not be published.