SABAH sprach mit Seehofer: „Man hat mich missverstanden“

Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef Horst Seehofer, der mit seiner Forderung „Anwerbestopp aus der Türkei“ die Integrationsdebatte geschürt hat, beantwortete die Fragen der SABAH-Reporter. Dabei sagte er: „Mit meiner Äußerung wollte ich niemanden treffen. Ich glaube, dass die Probleme durch Dialog gelöst werden können. Ich weiss, dass ein Großteil der Türken den Integrationsprozess erfolgreich abgeschlossen hat. Seehofer erklärte außerdem, dass seine Worte in den Medien nicht korrekt zitiert worden seien und Focus nachträglich nachgebessert habe.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

One thought on “SABAH sprach mit Seehofer: „Man hat mich missverstanden“

  • 20/10/2010 at 15:05
    Permalink

    Das zeigt, wie dumm die deutsche Politik durch einige und auch viele deutsche sowohl auch Neubürgerpolitiker sind. Gerade solche “vorbildhafte” Politiker sind eine Belastung für Deutschland und Europa und schüren Angst zwischen den Deutschen und Neubürger (Migranten). Ein sehr gefährliches Spiel mit dem Feuer!!

    Wegen der deutschen KPolitik ist Deutschland ein AUSWANDER-Land geworden!
    LG
    Asalettin Soylu

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.