Photovoltaik in der Türkei: Parlament beschließt Einspeisevergütung für Solarstrom von rund 0,10 Euro/kWh

Das türkische Parlament hat ein Erneuerbare-Energien-Gestetz verabschiedet, berichtet Ihlas Fuar Hizmetleri A.S., der Organisator der 4. internationalen Solar- und Photovoltaik-Ausstellung SOLAREX, in einer Pressemitteilung. Die Türkei sei nicht nur wegen der hohen Sonneneinstrahlung ein attraktives Land, sondern auch wegen ihrer politischen Stabilität und Wirtschaftskraft für die Photovoltaik-Branche interessant, betont Ihlas Fuar Hizmetleri.

Im Rahmen des neuen Gesetzes hat das türkische Parlament die Vergütungssätze für regenerativ erzeugten Strom in Dollar-Cent statt in Euro-Cent festgelegt. Sie gelten zehn Jahre lang für Erneuerbare-Energien-Unternehmen, zwischen 18. Mai 2005 und 31. Dezember 2015.

Rund 10 Euro-Cent pro Kilowattstunde Solarstrom

Die gesetzliche Einspeisevergütung für Solarstrom in der Türkei beträgt 13,3 Dollar-Cent (rund 10 Euro-Cent) pro Kilowattstunde. Der Vergütungssatz für Strom aus Biomasse ist gleich hoch. Geothermie: 10,5 Dollar-Cent (rund 8 Euro-Cent); Wasserkraft und Windkraft: 7,3 Dollar-Cent (rund 5,5 Euro-Cent).

Lesen Sie hier mehr ….

Detaillierte Post auf Nachrichten

Leave a Reply

Your email address will not be published.