Nächstes Ford-Modell soll türkischen Namen tragen

Die türkische Belegschaft der Kölner Ford-Werke hat die Geschäftsleitung gebeten, ein Modell mit türkischem Namen herzustellen. Grund dafür ist der 50. Jahrestag des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens. Gewerkschaftsvertreter Metin Sirin sagte, dass die Türken seit 50 Jahren bei den Ford-Werken beschäftigt seien und der Automobilhersteller in dieser Zeitspanne viele Auszeichnungen bekommen habe. „Heuer wird das 50. Jahr des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens gefeiert. Deshalb haben wir die Geschäftsleitung schriftlich gebeten, ein Modell wie Taunus, Granada, Fiesta, Taurus mit türkischem Namen zu produzieren“, so Sirin.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.