Minenfalle: Ein Rekrut wird getötet

Nach einer hinterlistigen Falle der Terrororganisation PKK explodierte während der Fahrt eines Militärfahrzeugs eine Mine in der Kreisstadt Nurhak, dass zu ostanatolischen Provinz Kahramanmaraş gehört. Dabei riess die Mine einen Rekrut in den Tod und vier Weitere wurden teils schwer verletzt. Nach Angaben der Sicherheitskreise, befanden sich in dem Fahrzeug insgesamt sieben Rekruten. Die Terrororganisation PKK legte eine Tellermine in die Route des Fahrzeuges. Die verletzten Rekruten wurden in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *