Lidington: Türkei bietet eine gute Chance für Europa

Der britische Europaminister David Lidington hat sich auf einer Pressekonferenz des Auslandspresseverbands (FPA) in London darüber geäußert, dass Europa den wachsenden Einfluss der Türkei in seiner Region als eine Chance erkennen sollte, um Länder wie z.B. Iran -zu denen die Türkei Kontakte pflegt- zu erreichen und mit ihnen Kontakte aufnehmen zu können.

Der Politiker der englischen Konservativen Partei meinte: „Wir setzen unsere Unterstützung für den EU-Beitritt der Türkei weiterhin fort. Die Türkei ist ein wichtiger NATO-Partner und gleichzeitig ist sie die am schnellsten wachsende Volkswirtschaft Europas. Außerdem bin ich davon überzeugt, dass Europa den steigenden Einfluss der Türkei in seiner Region als Chance erkennen sollte. Die Türkei hat Verbindungen zu Ländern, die Europa nicht erreichen kann. Präsident Abdullah Gül und Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan z.B. haben unmittelbaren Gesprächszugang zu iranischen Vertretern und können direkt Nachrichten übermitteln. Diese Möglichkeit haben andere Europäer nicht.“

Auf eine Frage eines zypriotischen Journalisten bezüglich des fortsetzenden Verhandlungsprozesses auf der Insel, antwortete Lidington, man wünsche einen erfolgreichen Ausgang der Verhandlungen, wobei der Türkei eine bedeutende Rolle für die Zusicherung einer langfristigen Lösung in der Zypern-Frage zugemessen werde.

(Diese Pressemitteilung ist vom Presse- und Informationsamt der Republik Türkei entnommen.)

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.