Libyen Alarm in Außenministerium

Außenminister Ahmet Davutoğlu wird voraussichtlich heute nach Tunesien reisen. Wegen den Vorfällen in der libyschen Stadt Bengasi ist Davutoğlu mit seinen Vertretern zusammengekommen und hat die Lage erörtert. Auch wurde über die Evakuierung der Türken in Libyen gesprochen.

Nach Angaben griffen die Demonstranten nach dem Freitagsgebet Einrichtungen der Polizei und Armee an. Gleichzeitig wurden zahlreiche Baustellen von türkischen Bauunternehmen geplündert und in Brand gesetzt.

(Diese Pressemitteilung ist vom Presse- und Informationsamt der Republik Türkei entnommen.)

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

One thought on “Libyen Alarm in Außenministerium

  • 21/02/2011 at 17:39
    Permalink

    Die EU ist empört über das brutale Vorgehen Libyens gegen Demonstranten. In Tripolis haben Regime Gegner eine Polizeiwache und ein Regierungsgebäude in Brand gesetzt. Tja und dann, will die Europäische Union dann die ganzen Flüchtlinge aufnehmen? Ich glaube nicht. Ganz Nordafrika gerät langsam im Brand und unsere gewählten Politiker haben keine Rezepte. Schon ärmlich. Aber sind wir mal ehrlich, wer von uns will denn auf Euros verzichten um die armen Menschen in Nordafrika zu unterstützen. Wohl niemand.

    Reply

Leave a Reply to ebook Cancel reply

Your email address will not be published.