Lehrerin macht Jugend Appetit auf Literatur aus Irak, Türkei und China

HOLZHAUSEN/TRAUN. Die HTL-Lehrerin Ursula Badran aus Holzhausen ist eine Viel-Leserin, die sich für fremde Kulturen interessiert. Für ihre Schule hat sie ein besonderes Projekt auf die Beine gestellt und deutsche Übersetzungen bekannter Literatur aus allen Ländern, in denen die Schüler Wurzeln haben, gesammelt.

Von mehr als 300 Schülern der HTL Traun für Informations- und Kommunikationstechnologie hat Ursula Badran (mit Hilfe des Sekretariats) Datenblätter überprüft, um festzustellen, aus welchen Ländern die Schüler ursprünglich stammen.

„Die Kinder sind teilweise noch in diesen Ländern, wie beispielsweise China, auf die Welt gekommen, oder ihre Eltern kommen von dort“, sagt die 45-jährige Pädagogin. Die Vielfalt, die Badrans fertige recherchierte Länder-Liste zeigt, kann sich sehen lassen.

Die Wurzeln der HTL-Schüler reichen etwa nach Tschechien und Serbien. Aber auch nach Polen, in die Türkei und bis in den Irak und China. „Ich habe mindestens ein Buch, oft auch mehrere Werke, pro Land in deutscher Übersetzung gesammelt“, erklärt sie.

 

Lesen Sie mehr …..

Detaillierte Post auf Nachrichten

Leave a Reply

Your email address will not be published.