Leben wie die Türken / VON JÜRGEN GOTTSCHLICH

Vielen im Nahen Osten gilt die türkische AKP mit ihrem Anspruch, Islam und Demokratie zu verbinden, als Vorbild – erst recht seit dem Bruch mit Israel.

ISTANBUL taz | Bislang hat sich nur ein relevanter Politiker eines anderen Landes so eindeutig auf die Seite der ägyptischen Protestbewegung gestellt und Ägyptens Staatspräsident Husni Mubarak zum Rücktritt aufgefordert: Recep Tayyip Erdogan. Kein Wunder, dass die ägyptische Regierung über diese “unzulässige Einmischung” nicht allzu erfreut ist. Wie türkische Medien am Dienstag meldeten, bestellte das ägyptische Außenministerium am Vortag den türkischen Botschafter in Kairo ein.

Zudem habe der ägyptische Außenminister Ahmet Abul-Gheit seinem türkischen Kollegen Ahmet Davutoglu eine schriftliche Warnung zukommen lassen. Darin heißt es, nur das ägyptische Volk könne entscheiden, welchen Weg es wähle. Viele Beobachter denken: Dieser Weg könnte der türkische Weg werden.

Einer in sieben Ländern des Nahen Ostens durchgeführten und in der vergangenen Woche veröffentlichten repräsentativen Umfrage zufolge betrachten rund ein Drittel der Befragten die Türkei als Modell für ihr eigenes Land. Und mehr als 85 Prozent wünschen sich einen größeren türkischen Einfluss in der Region.

 

Lesen Sie mehr …..

Detaillierte Post auf Nachrichten

Leave a Reply

Your email address will not be published.