Kritik gegen Erhöhung der Ehebestandzeit

Das „Forum Berliner MigrantinnenProjekte“ hat das Vorhaben der Bundesregierung über die Verschärfung des Zuwanderungsgesetzes kritisiert. Vor allem der Paragraph 31, der vorsieht, die eigenständige Aufenthaltserlaubnis bei Familienzusammenführung auf eine Ehebestandszeit von 2 auf 3 Jahren zu erhöhen, wird als unakzeptabel bezeichnet. „So müssen die Frauen die zu ihren Ehemännern nach Deutschland ziehen, noch ein zusätzliches Jahr warten, um eine eigenständige Aufenthaltserlaubnis bekommen zu können. Dadurch werden Frauen mit Migrationshintergrund gezwungen, gewaltige Ehemänner noch länger zu ertragen“, heißt es in der Presserklärung.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.