Kooperationsprozess im Mittleren Osten

Das Außenministertreffen des Quartetts für hochrangige Zusammenarbeit, das von der Türkei, Syrien, Libanon und Jordanien gebildet wurde, fand dieses Wochenende im Türken-Haus in New York statt. Beim Vierergipfel wurde beschlossen, die Zusammenarbeitsbereiche auszubauen und einen Fahrplan zu bestimmen. Nach dem Treffen veranstalteten vier Außenminister eine gemeinsame Pressekonferenz. Außenminister Davutoglu erklärte, dass bei den bisherigen abgehaltenen Sitzungen beschlossen wäre, in den Bereichen Handel, Tourismus, Verkehr und Energie zusammen zu arbeiten. Darüber hinaus seien die in den vergangenen Monaten erzielten Entwicklungen besprochen und ein Fahrplan bestimmt worden.

Unterdessen werden im Januar nächsten Jahres die Regierungschefs der Mitgliedsländer in Istanbul zusammenkommen und den Kooperationsrat offiziell verkünden.

(Diese Pressemitteilung ist vom Presse- und Informationsamt der Republik Türkei entnommen.)

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.