Kein Zwang mehr für Sonderschule

Die Hamburger Schulreform tritt im Schuljahr 2010-2011 in Kraft. Danach haben nun Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf das Recht, eine Regelschule zu besuchen. Das heißt, dass die Schulleitung das Einverständnis der Eltern einholen muss, bevor ein Kind in eine Sonderschule eingewiesen wird. Der Vorsitzende des Hamburger türkischen Elternvereins Malik Karabulut begrüßt die Gesetzesänderung: „Wir begrüßen das neue Gesetz. Seit Jahren protestieren wir dagegen, dass Migrantenkinder wegen Sprachprobleme in Sonderschulen abgeschoben werden“ so Karabulut.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.