Kein Deutsch – keine Blutspende

Nuri Gülay war nicht schlecht erstaunt, als er abgewiesen wurde, als er Blut spenden wollte, nachdem er den Aufruf des Deutschen Roten Kreuzes in seinem Wohnviertel befolgt hatte. Die Begründung lautete: „Sie können kein Deutsch, deshalb dürfen Sie auch kein Blut spenden!“. Der mit einer Krankenschwester verheiratete Familienvater fühlt sich tief verletzt. Der 40-Jährige sagte total geschockt: „Ich wollte nur meiner bürgerlichen Pflicht nachkommen und wollte Blut spenden, um Menschenleben zu retten. Damit tut man etwas Gutes für andere Menschen, und es ist außerdem gesund. Ich hatte nicht vor, das Blut der Deutschen zu verändern“. Dabei hatte er sich bisher in Deutschland wohlgefühlt. „Ich habe meine Wohnung in der Türkei verkauft, um hier in Berlin eine Wohnung zu kaufen. Ich bin jetzt total geschockt“, so Gülay. Der bekannte Berliner türkische Arzt, Ismail Tuncay, kommentierte den Fall wie folgt: „Entweder ist es ein großes Irrtum oder pure Diskriminierung“.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.