Kaykın muss gehen!

Zülfiye Kayıkn wurde vor drei Jahren in Nordrhein-Westfalen zur ersten Staatssekretärin für Soziales und Integration in Deutschland berufen. Nun muss sie gehen. Landesregierungschefin Hannelore Kraft, ebenfalls von der SPD, hat entschieden Kaykın zu entlassen, formal muss aber das Kabinett noch zustimmen.

Der Grund ist ein Strafbefehl der Duisburger Staatsanwaltschaft gegen die türkischstämmige Politikerin. Nach anderthalb Jahren Ermittlung wird ihre “Beihilfe zum Betrug“ und ”Vorenthaltung und Veruntreuung von Arbeitsentgelt“ vorgeworfen. Kaykın soll 2009 als Geschäftsführerin der Merkez Moschee Begegnungsstätte in Duisburg-Marxloh geringfügig angemeldete Mitarbeiter schwarz beschäftigt und Sozialabgaben in Höhe von rund 1400 Euro nicht abgeführt haben, so dass der Angestellte zu Unrecht weiter Sozialleistungen beziehen konnte.

Die Staatsanwaltschaft fordert für die SPD-Politikerin eine Geldstrafe. Ministerpräsidentin Kraft stand lange hinter Kayıkn, die für ihre Integrationsarbeit vielfach ausgezeichnet wurde. Nach dem die Staatsanwaltschaft die Vorwürfe gegen Kaykın vorlegte und ihre Verurteilung fordert, hat Kraft sich entschieden Kaykın zu entlassen.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Link: http://almanca.hukuki.net/kaykin-muss-gehen.htm
Artikel: Kaykın muss gehen!
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*