Juwelen suchen ihre Besitzer!

In Marburg warten 1 Kilo Gold, 40 Kilo Silber und Diamantenschmuck darauf, von ihren Eigentümern abgeholt zu werden. Die Wertgegenstände wurden bei Diebstählen in den letzten Monaten in Hessen erbeutet. Die Polizei in Marburg gab bekannt, dass sie die Schmuckstücke bei Durchsuchungen in den Häusern von fünf Dieben sichergestellt habe. Das Diebesgut soll den Besitzern zurückgegeben werden, die sich an die Polizei wenden sollen. Einer der Diebe soll die Ware auf den Markt gebracht und verkauft haben, die aus Diebstählen in den Regionen Marburg, Gießen, Lahn Dill, Wetterau, Frankenberg, Schwalmstadt und Montabaur stamme.

Online erkennen

Die Polizei in Marburg stellt die Schmuckstücke ins Internet, damit die ausgeraubten Personen erkennen können, ob sich ihre Waren unter den gefundenen Stücken befindet. Unter der Internetadresse www.poilzei.hessen.de/pphm (Fahndung/Sachfahndung) können die Besitzer nach ihren Schmuckstücke suchen. Die Polizei hat die gefundenen Waren auch in der Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf ausgestellt und sie können werktags von 08-00 bis 16.30 Uhr besichtigt werden. Unter der Telefonnummer 06421/406390 können Terminabsprachen getroffen und Informationen eingeholt werden.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.