Juden und Muslime gemeinsam für Religionsfreiheit

Juden und Muslime haben sich in Berlin getroffen um gegen ein Beschneidungsverbot und für Religionsfreiheit zu protestieren. Hunderte Demonstranten kamen auf dem Bebelplatz in der Berliner Innenstadt zusammen. Sie kritisierten das Kölner Urteil, das Beschneidungen an Jungen als Körperverletzung wertete und forderten eine schnelle gesetzliche Regelung. Neben dem Vorsitzenden der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD), Kenan Kolat, unterstützte auch Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse (SPD) die Demonstranten. Er versprach alles zu tun, um religiös motivierte Beschneidungen zu legalisieren.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Link: http://almanca.hukuki.net/juden-und-muslime-gemeinsam-fur-religionsfreiheit.htm
Artikel: Juden und Muslime gemeinsam für Religionsfreiheit
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*