Islamunterricht macht Spass

Sylvia Löhrmann, die Ministerin für Schule und Weiterbildung in Nordrhein Westfalen, hat bekannt gegeben, dass dieses Jahr 4.500 Schüler an dem Islamunterricht teilnehmen. Das Fach wurde letztes Jahr im Bundesland eingeführt.

Löhrmann: „Wenn wir die Schulen besuchen, die Islamunterricht anbieten, beobachten wir, dass die Schüler viel Spaß daran haben, auf Deutsch ihre Religion zu lernen.“ Die Ministerin weist darauf hin, dass NRW als erstes Bundesland Islamunterricht eingeführt hat. In einer Pressekonferenz zum Schulanfang betonte Löhrmann, dass noch mehr Schulen dieses Fach anbieten werden und die Universität Münster angefangen hat, Lehrkräfte für den Islamunterrricht auszubilden. Zurzeit haben 36 Grundschulen und 25 weiterführende Schulen das Fach Islam auf dem Stundenplan, das von 50 Lehrern unterrichtet wird.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.