Islam-Debatte: Erdogan lobt Wulff

Der türkische Premierminister hat die in Deutschland lebenden Türken aufgefordert, sich zu integrieren. Eine Umfrage zeigt, dass viele Deutsche kritisch über Muslime denken. CDU-Familienministerin Kristina Schröder warnte vor einer “Deutschenfeindlichkeit”.

Den 3:0-Erfolg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft über die Türkei hatten sie gemeinsam auf der Tribüne des Berliner Olympiastadions verfolgt. Einen Tag später trafen sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der türkische Premierminister Tayyip Erdogan zu einem Polit-Gipfel über das Thema Integration. Erdogan forderte die in Deutschland lebenden Türken auf, sich zu integrieren. Dies sei wichtig für ihr “eigenes Glück”.

Der türkische Premier lobte insbesondere die Äußerungen von Bundespräsident Christian Wulff zum Islam. Wulff hatte in seiner Rede zur Deutschen Einheit betont, neben Christentum und Judentum gehöre auch der Islam zu Deutschland. “Ich erkenne das hoch an”, sagte Erdogan. Wulff habe “eine Realität angesprochen”. Merkel appellierte an die in Deutschland lebenden Türken, Deutsch zu lernen, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben und die Verfassung zu akzeptieren.

Lesen Sie hier mehr …..

Detaillierte Post auf Nachrichten

Leave a Reply

Your email address will not be published.