Heimtückische Hinterhalt 13 Tote

Die Terrororganisation PKK  hat gestern in der Provinz Diyarbakır aus dem Hinterhalt türkische Sicherheitskräfte angegriffen und dabei 13 junge Soldaten ermordet. Der Vorfall entstand während der Minenausschau zwischen den Ortschaften Silvan und Kulp. Die Terroristen griffen mit Handgranaten und schweren Waffen an, als die Kompanie sich von der Ausschau erholte. Es ist auch bekannt geworden, dass außerdem sieben Soldaten teils schwer verletzt worden sind. Inzwischen hat die türkische Armee eine groß angelegte Offensive gestartet und die Region umzingelt. Aus den Sicherheitskreisen sickerten übrigens heraus, dass bereits sieben Terroristen Tod aufgefunden sind. Und das die Gefechte nach wie vor dauern. Um die Flucht der Terroristen zu verhindern, dauerte die Operation bis in die späten Abendstunden.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.