Havutçu will seinen Job bei Beşiktaş beenden

Der Chef der Trainer von Beşiktaş Istanbul Tayfur Havutçu möchte nach seiner Freilassung seinen Job niederlegen. Der gebürtige Hanauer sitzt seit dem 12. Juli wegen Schiebungsvorwürfen in der Untersuchungshaft. Laut türkischen Medienangaben hat Tayfur Havutçu  seinen nahstehenden, die ihn in der Untersuchungshaft besucht haben, gesagt, dass er im Falle seiner Entlassung, seine Arbeit bei Beşiktaş erstmals beenden möchte. Es kam zu hören, dass der Verlauf des Vorwurfs  ihn und seine Familie im negativen Sinne beeinflusst haben. Havutçu hat wohl seine Entscheidung bereits den Präsident von Beşiktaş, Yıldırım Demirören der ihm letzte Woche besucht hatte, mitgeteilt. Man erwartet das Tayfur Havutçu im Falle seiner Freilassung eine lange Zeit von fußballerischen Angelegenheiten fern bleiben wird.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.