Hanauer Taxifahrer haben genug von Dieben!

120 Hanauer Taxifahrer, die rund um den Hauptbahnhof ihrer Haltestände haben, müssen in den letzten Tagen sich mit dreisten Diebstählen rumschlagen. Wie bekannt wurde, sind die Fälle von dreisten Diebstählen drastisch gestiegen, nach dem viele Rumänen und Bulgaren in der Stadt angekommen sind. Abdullah Bayraktar, einer der ersten Taxifahrer der Stadt, erklärt: „Die Zahl der Diebstähle sind gestiegen, nach dem die Stadtverwaltung die Menschen aus Rumänien und Bulgarien in Unterkünften nahe des Taxistandes untergebracht hat.“

Bayraktar sagt, dass 80 der 120 Taxifahrer rund um den Hauptbahnhof Türken sind und: „Viele Kollegen erzählen aus stolz nicht, dass sie von den Dieben ausgeraubt worden sind. Wir bekommen Angst, wenn wir nachts auf Tour gehen.“

Hasan Boz, der als Taxifahrer in Dortmund arbeitet, erzählt: „Als ich das Gepäck eines Gastes aus dem Kofferraum holte, wurde mir die Tasche mit den Tageseinnahmen in Höhe von 300 Euro geklaut. Die Tasche befand sich im Seitenfach des Fahrersitzes. Ich hörte wie die Tür geöffnet wird und sah, dass jemand mit dem Portemonnaie wegläuft.“

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.