Gemeinsam Großes geschafft

Vier türkische Geschäftsmänner haben sich zusammengetan und ein Bahnhofsgebäude in Untertürkheim bei Stuttgart gekauft. Die Unternehmer Mustafa Tintas, Mehmet Genc, Mustafa Demir und Ibrahim Yurdakul haben nach einer Vorarbeit von sechs Monaten das Gebäude gekauft und fangen nun mit den Restaurationsarbeiten an.

Die neuen Besitzer erklären, dass in dem Objekt zehn Mieträume sind, zwei werden als Arztpraxen geführt, in drei sind Gastronomien ansässig, zwei sind als Büros in Nutzung und in zwei weiteren sind Spielsalons untergebracht. Das Gebäude hatte viele Interessenten. „In Untertürkheim, wo viele Türken leben, hatte es zu großem Interesse geführt, dass Türken das Bahnshofsgebäude gekauft haben. Wir haben den Vorteil genutzt, dass Mustafa Tintas, Mehmet Genc und Mustafa Demir Mieter waren“, so die Geschäftsleute.

Man muss zusammenhalten

Für einen einzelnen wäre es schwierig gewesen solch ein großes Projekt zu finanzieren, bringen die Geschäftsleute zur Sprache und erklären: „Das wir zusammengekommen sind, hat die Sache erleichtert. Wir empfehlen türkischen Investoren, sich zusammenzutun und gemeinsam große Projekte zu realisieren!“ Mehmet Genc betont, dass diese Investition türkischen Jugendlichen neue Arbeitsmöglichkeiten anbieten wird: „Jeder der Investoren hat ein eigenes Geschäft. Bei dieser Investition sind wir durch die Bündelung unserer Kräfte zusammengekommen. Diese Projekte sind auch wichtig, weil sie neue Arbeitsmöglichkeiten schaffen“.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Link: http://almanca.hukuki.net/gemeinsam-groses-geschafft.htm
Artikel: Gemeinsam Großes geschafft

Ein Gedanke zu „Gemeinsam Großes geschafft

  • 15/02/2012 um 13:22
    Permalink

    Arkadaslar ben IHLAS medyadan mustafa gemici sizlerin basarili bir calisma ile untertürkheim tren istasyon binasini aldiginizi duydum ve bu basarili calismanizi TGRT eU televizyonuna getirmek istiyorum beni hemen ararsaniz memnun olurum, selamlarimla
    TEL; 01727279880

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.