Gedenken an die Mavi Marmara Hilfsflotte

Aktivisten aus USA, Großbritannien, Frankreich, Spanien und Iran trafen sich gestern in Istanbul um die Mavi Marmara zu gedenken. Ein Jahr nach der Erstürmung der Hilfsflotte für den Gazastreifen haben Aktivisten an den tödlichen Zwischenfall erinnert. Am Abend wurde eine Kundgebung organisiert in dem Tausende Leute in Beyoğlu durch die Straße liefen.

Die Gaza-Hilfsflotte wurde von einem israelischen Marinekommando vor einem Jahr in internationalen Gewässern gewaltsam abgefangen worden. Bei gewaltsamen Zusammenstößen an Bord der “Mavi Marmara” starben neun Türken. Der Angriff auf die Gaza-Hilfsflotte hatte einen internationalen Aufschrei ausgelöst und zu schweren diplomatischen Krise zwischen Israel und der Türkei geführt. Bülent Yıldırım, der Vorsitzende der türkischen Organisation IHH kündigte an, dass es erneut die Entsendung einer Hilfsflotte in den Gazastreifen geplant ist.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.